Friedensgebet Hiroshima und Nagasaki in St. Viktor

0
117
(Foto: © Th.Schmithausen)

„Friedensgebet Hiroshima und Nagasaki 2021“ im Rahmen der Offenen Kirche-Arbeitam Samstag, 7. August um 12 Uhr in der Schwerter Marktkirche St. Viktor. Die Olympischen Spiele richten unseren Blick nach Japan. Sport, Spiel und Begegnung tun unserer Welt gut. Zugleich tritt zur gemeinsamen Freude immer auch die Verantwortung füreinander und für die gemeinsame Zukunft unserer Erde.

Fukushima ist nicht überwunden. Die Stadt dieses Namens liegt 60 km von der hoch verstrahlten Region entfernt. Fukushima und Hiroshima und Nagasaki machen die entsetzliche Gefahr deutlich, die mit der Energiefreisetzung durch Kernspaltung verbunden ist. Atomenergie und Atomwaffen sind die zwei Gesichter derselben Gefahr! 

Quelle :Fritz-Günter Held

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here