Frauen in der Schwerter Stadtgeschichte

0
285
Foto: Stadt Schwerte

„Es wird Zeit, sich mit den Frauen Schwertes zu beschäftigen! Selbst im Mittelalter und der Neuzeit werden edle Spenderinnen, um ihr Recht kämpfende Frauen oder die „starke Frau hinter einem berühmten Mann“ erwähnt.“, sagt Cornelia Ache, die nun voll in die Thematik eingestiegen ist. Sie folgte der Einladung der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt und der VHS zu einer Geschichtswerkstatt für Frauen im letzten September.

So motiviert hat sie im Stadtarchiv recherchiert, Vorhandenes ausgewertet und nun einen kurzweiligen Rundgang kreiert. Anhand von 8 Stationen erzählt sie wissenswertes über 8 Frauenporträts. Ihr Angebot startet am 17. September von 15 bis 17 Uhr und ist über die VHS buchbar. Weitere individuelle Angebote sind möglich und können gebucht werden. Fragen dazu beantwortet die Gleichstellungsbeauftragte, T. 02304-104-691 oder birgit.wipperman@stadt-schwerte.de. „Auf den Grundlagen der zum Stadtjubiläum „600 Jahre erweiterte Stadtrechte“ erarbeiteten weiblichen Spuren wird so aktuell das notwendige Augenmerk auf Frauen in der Stadtgeschichte fortgeführt.“, freut sich Birgit Wippermann.

Bereits im Mai war das Team des Frauenbüros der Stadt Dortmund zu Gast beim dem Pilotrundgang. Cornelia Ache verbindet die Frauenporträts und den sie ausmachenden Zeitgeist mit einem gemütlichen Rundgang durch Schwertes Altstadt. Wie nebenbei lernen Interessierte den Aufstieg der Stadt zur reichen Hansestadt und ihren Niedergang zum unbedeutenden Ackerbürgerstädtchen kennen. Der Frauen-Geschichtsspaziergang endet mit dem Beginn des 19. Jahrhunderts, als es wieder aufwärts ging mit Schwerte, die Straßen mit den Steinen der abgerissenen Stadtmauer gepflastert wurden und die Misthaufen vor den Häusern verschwanden.

Weitere Interessierte können in die weibliche historische Spurensuche einsteigen. Am 27. September tagt die Geschichtswerkstatt für Frauen von 18 bis 20 Uhr in Raum 4 der VHS. Ein Reinschnuppern mit und ohne Anmeldung ist möglich.

PM: Stadt Schwerte

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein