Bürgermeister Dimitrios Axourgos zum Frauentag

0
217
Foto: Stadt Schwerte

Liebe Schwerterinnen,

heute, am 8. März, begehen Frauen in aller Welt den Internationalen Frauentag. 1975 richteten die Vereinten Nationen im Rahmen des „Internationalen Jahrs der Frau“ erstmals eine Feier aus. 1977 forderte die UN-Generalversammlung mit einer Resolution alle Staaten dazu auf, einen Tag im Jahr zum „Tag für die Rechte der Frau und den Weltfrieden“ zu erklären. Es ist der 8. März geworden.

Den Kampf gegen Diskriminierung und Ungleichheit haben Frauen aber schon 1911 aufgenommen. „Heraus mit dem Frauenwahlrecht“ war die erste Forderung. Mehr als 100 Jahre begehen Frauen nun schon den Internationalen Tag der Frauen¸ an dem weltweit auf Frauenrechte und die Gleichstellung der Geschlechter aufmerksam gemacht wird. Der Tag soll die bisherigen Errungenschaften der Frauenrechtsbewegung feiern, die Aufmerksamkeit auf bestehende Diskriminierung und Ungleichheiten richten und dazu ermuntern, sich für eine Geschlechtergerechtigkeit einzusetzen. 2021 lautet sein Thema: „Fauen in Führungspositionen: für eine gleichberechtigte Zukunft in einer COVID-19-Welt“.

Der Frauentag ist heute Plattform für eine vielfältige Frauenbewegung und fest im gesellschaftlichen Bewusstsein verankert – auch hier in Schwerte. Ich bin sehr froh, dass es in unserer Stadt viele auch politisch engagierte Frauen gibt und denke dabei etwa an die Arbeitsgemeinschaft Schwerter Frauengruppen, die sehr eng mit unserer Gleichstellungsbeauftragten zusammenarbeitet. Ihnen geht es um Themen wie Chancengleichheit im Erwerbsleben, gleicher Lohn für gleiche Arbeit, Verbesserung der Situation von Migrantinnen, Kampf gegen Gewalt an Frauen und gegen Zwangsprostitution oder Frauenhandel und vieles mehr. Ich kann mir gut vorstellen, dass sich die Schwerter Frauen auch am Mittwoch, 10. März 2021, zu Wort melden, wenn in Deutschland Equal Pay Day ist, der nicht nur Bewusstsein für die bestehenden Lohnunterschiede zwischen Frauen und Männern schafft, sondern auch mögliche Ursachen und Lösungsansätze aufzeigen.

Verehrte Schwerterinnen, Ihre Beiträge, Anregungen und Ideen sind wesentlich für Entwicklungen, die in unserer Stadt angestoßen werden. Bleiben Sie bitte engagiert und politisch interessiert. Wir brauchen Ihre Kreativität und Ihren Mut.

Herzlichst, Ihr

Dimitrios Axourgos, Bürgermeister Stadt Schwerte

Quelle: Stadt Schwerte

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here