Braune Fluten überschwemmen Elsebad – vorläufig kein Badebetrieb

0
434
Foto: Elsebad

Für die Wassermassen des Elsebaches nach dem großen Regen am 14. Juli waren die Durchflüsse unter der Straße „Am Winkelstück“ wieder viel zu klein: In kurzer Zeit stauten sich die braunen Fluten und begruben das gesamte Elsebad unter sich. Um 17 Uhr verabschiedete Schwimmmeister Moh Ansari wegen des Gewitters die letzten Badegäste, 2 Stunden später gab es kein Schwimmbecken mehr, und auch die Gebäude versanken im braunen Schlammwasser: Die Räume im Erdgeschoss standen fast 1 Meter tief unter Wasser, Technik- und Pumpenkeller gingen unter, allen baulichen Sicherungs-maßnahmen zum Trotz, die nach dem Hochwasser 2010 eingebaut wurden.

Foto: Elsebad

Mitarbeiter und viele Helfer haben gerettet, was zu retten war: So wurde der Wasser-reinigende Kohlefilter im letzten Moment ‚an Land‘ gebracht; die Feuerwehr hat die Chlorgasflaschen aus dem überfluteten Lagerraum geholt und in Obhut genommen.

Erst wenn der Wasserspiegel wieder gesunken ist und die Feuerwehr – herzlichen Dank für die große Hilfe – die Keller leer gepumpt hat, wird erkennbar sein, ob es wieder einen Totalschaden zu beklagen gibt. Vorläufig muss das Elsebad leider geschlossen bleiben.

Foto: Elsebad

Eine tolle Hilfe für unsere Gäste: Mit einer gültigen Elsebad-Jahreskarte gibt es freien Eintritt im Heidebad / Iserlohn, bis das Elsebad wieder öffnen kann – das ist praktizierte Solidarität von Bürgerbädern.

Viele Hilfsangebote von Elsebadfreunden sind schon beim Team eingetroffen – auch dafür ganz herzlichen Dank! Natürlich wird in der nächsten Zeit jede helfende Hand bei den Aufräumarbeiten gebraucht; nach Sichtung der Schäden werden sich die Elsebader melden.

PM: Elsebad

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here