Kunstszene trauert um Erika Neviandt-Neumann

0
126
Foto: Martina Horstendahl

2006 Kunstmeile in der Altstadt ins Leben gerufen

Nach langer Krankheit ist am 15. Oktober Erika Neviandt-Neumann verstorben. Die Kulturinitiative Schwerte und zahlreiche Künstlerinnen und Künstler über Schwertes Grenzen hinaus trauern um eine Kollegin und Freundin, die die Kunstmeile Schwerte 2006 initiierte und 10 Jahre lang organisierte. Alljährlich pilgerten zum Muttertag viele Kunstinteressierte durch die malerische Altstadt und bestaunten Bilder, Skulpturen, Objekte – und nicht wenige gingen mit einem erstandenen Kunstwerk glücklich nach Hause. 

Erika Neviandt-Neumann hat die Weichen zur Vernetzung der Schwerter Kunstszene gestellt, die später durch die EXPO Schwerte und die KulTour Schwerte von der Kulturinitiative KIS ergänzt und weiterentwickelt wurde.

Mit der Malerin Erika Neviandt-Neumann verliert Schwerte eine Frau, die sich weit über ihre eigene Tätigkeit hinaus für die Belange von Künstlerinnen und Künstlern engagiert hat.

Neben der Kunst galt ihre ganze Liebe ihrem Garten, in dem sie bei der KulTour 2019 zum letzten Mal ihre Bilder öffentlich ausstellte.

PM: K.I.S.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein